Ein einziger Augenblick verändert radikal und unwiderruflich das Leben des Architekten Michael, das bis dahin wohlgeordnet und gradlinig verlaufen ist. Er vernachlässigt seine Familie, stößt Freunde vor den Kopf und droht auch beruflich ins Abseits zu geraten. Eine Gruppentherapie soll Abhilfe schaffen. Michael gibt seine quälenden Albträume als Grund an, diese zu beginnen. Es ist noch ein weiter Weg, bis er sich endlich mit seinem wirklichen Problem zu konfrontieren wagt.

pfeil
Schuldklein

Rezension eines Lesers: Das Buch, die Geschichte hat mich gepackt, aufgewühlt, mitgerissen, eintauchen lassen in eine andere und doch vertraute Welt. Auch wenn mir die Zeit und Muße fehlten, musste ich weiter lesen, konnte es nicht erwarten die Seiten aufzuschlagen und habe mich darauf gefreut. Spannung, Geist, Tiefsinn, Literatur, Sprachwitz und Originalität - ein köstlicher, kostbarer Mix, den ich in vollen Zügen genießen konnte. Nichts zu viel oder zu wenig. Die Verschachtelung der Kapitel finde ich optimal. Mit dem Anfang habe ich mich etwas schwer getan und am Ende finde ich ihn unverzichtbar. Echte Literatur und ich hoffe sehr, dass sie irgendwie von vielen Menschen gelesen wird.